Geschäft

Markt auf Ihre Zehen für eine inflation Bericht, der alles verändern können

Für seinen Teil, Arone ist skeptisch über all die Aufmerksamkeit, die inflation, insbesondere über das erschrecken von den neuesten nichtlandwirtschaftliche Lohn-und Gehaltslisten Bericht zeigte, dass die durchschnittlichen Stundenlöhne um 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

“Historisch gesehen, wenn die Löhne wachsen, um etwa 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr, es’s oft ein Wegweiser, dass wir’re kurz vor dem Ende einer wirtschaftlichen expansion,”, sagte er. “Oft ist die Ebene, wo die Fed die Zinssätze zu erhöhen, um die inflation Adresse. Wir’re nicht in der Nähe dieser Zahl.”

Es gibt andere Gründe, zu glauben, dass die inflation bedrohlich ist overhyped.

Sie Für eine, die Löhne haben einen ungleichmäßigen Verlauf der Vorhersage der inflation. In den 1990er-Jahren ging die inflation zurück, da die Löhne gewonnen, und das gleiche geschah in der Mitte der 2000er, nach Recherchen von Joe LaVorgna, Chefökonom für Amerika bei Natixis.

Auch Treasury Inflation Protected Securities, das sind Anleihen, indexiert auf die inflation, tatsächlich sinken im Wert, als die inflation die ängste haben sich erhitzt. Der iShares TIPS Bond ETF wurde wenig verändert, wie der mid-Nachmittag Dienstag und eigentlich um 0,6 Prozent über die vergangenen fünf Handelstage.

Endlich, ein Indikator, vergleicht die Renditen für Staatsanleihen mit Ihrer Dauer Gegenstück in TIPPS ist tatsächlich niedriger als vor einem Jahr. Die so genannte 5-year inflation breakeven war, was auf eine rate von nur 1.83 Prozent, wie am Freitag, im Vergleich zu 1.87 Prozent an der gleichen Stelle im Jahr 2017.

Still, die inflation trend wird man die Märkte werden genau beobachten, das ganze Jahr.

Jim Paulsen, chief investment Stratege bei Leuthold Group, hat gewarnt, dass die Arbeitslosigkeit sinkt und Löhne steigen, sind die Chancen größer, dass die inflation zu einem problem.

“Anleger müssen wachsam sein über Ertrag Risiko einmal die Inflationsrate steigt über 2%,” Paulsen sagte in einer Notiz an Kunden. “Wenn das nicht gute Nachrichten schlecht werden? Es’s nicht darum, ob die Renditen steigen oder fallen, sondern eher über das, was die Inflationsrate ist, wenn die Renditen steigen oder fallen.”

Der Schlüssel Ebene zu beobachten, gewann’t werden 2 Prozent, die die Fed’s Ziel unter seinem dualen Mandat der Vollbeschäftigung und der Preisstabilität, sondern näher zu 3 Prozent, wenn die Dinge interessant zu werden.

In diesem Szenario eine sinkende Korrelation zwischen Aktien-und Anleiherenditen dürfte sich weiter beschleunigen, mit der Folge, Sach -, wenn nicht ein Bär-Markt, Paulsen sagte.

“Investoren sind auf der Kante und anfälliger für alle ‘gute Nachrichten, die schlechten’ wie eine heiße consumer price report, einer weiteren Pause in der unteren US-dollar Versand Ware zu höheren Preisen, einen weiteren Sprung in der bond-Markt, die Inflationserwartungen oder erschreckend, “back-to-back” schlechte Lohn-Berichte senden Lohn-inflation über 3%,”, schrieb er.

Paulsen hat gewarnt, die Märkte von einer felsigen kommenden Jahr für die Stier-Markt, in dem die inflation bleibt eine hartnäckige nemesis.

“Wir glauben auch, dass eine drohende bear-Markt unwahrscheinlich und eine weitere Etappe dieser Bulle liegt wahrscheinlich vor,”, sagte er. “Aber, mit der Börsen-Rendite Korrelation bald wahrscheinlich zum negativen wenden, scharf intermediate Rallyes nichtsdestoweniger, wir denken, Investoren sollten bereit sein, für eine mühsame Korrektur sowohl in Aktien und Anleihen.”

WATCH: Der Fall gegen die inflation.

Post Comment