Nachrichten

Eiszeit-Ära Höhlennetz gefunden unter Montreal

Entdeckungsreisende haben nach neuen Berichten unter der kanadischen Stadt Montreal ein gewaltiges Höhlennetz aus der Eiszeit entdeckt.
Daniel Caron, der zusammen mit seinem Kollegen, dem Höhlenforscher Luc Le Blanc, den überraschenden Fund gemacht hatte, war voller Ehrfurcht, einen Ort zu entdecken, der nur 30 Meter unter den belebten Straßen von Montreal lag.
“Normalerweise musst du zum Mond gehen, um so etwas zu finden” er sagte der kanadischen Presse.
Obwohl die Stadt mit ihren 1,75 Millionen Einwohnern seit ihrer Gründung im Jahre 1642 gewachsen ist, blieb das Höhlennetz, das vor 10.000 bis 15.000 Jahren entstand, direkt unter den Nasen von Montrealern verborgen.
“Sie haben Abwasserkanäle gegraben und Keller gemacht, aber niemand hat sie je gesehen.” La Blanc sagte National Geographic.
Caron und Le Blanc haben den Fund gemacht, als sie die bereits bekannte St. Léonard-Höhle unterhalb des Pie-XII-Parks im Norden der Stadt erkundeten.
Das Paar begann im Jahr 2014 mit der Suche nach unentdeckten Korridoren, die lange Zeit dort versteckt sein sollten, mit einem Funkortungssystem und sogar pseudo-wissenschaftlichen “Wünschelruten” – ein Y-förmiges Gerät, das Wasser finden sollte – um nach flüssigkeitsgefüllten Höhlen zu suchen St. Leonards Wände.
Das Paar fand 2015 einen vielversprechenden Riss in einer Wand und brachte seinen Höhlenwissenschaftler François Gelinas dazu, eine Kamera durch den Riss zu füttern, um eine riesige, unentdeckte Höhle auf der anderen Seite zu enthüllen.
Es dauerte fast zwei Jahre, bis das Team einen Fuß in die Kammer treten konnte, denn die Kalksteinwände der Höhle erforderten schwere Durchbohrungen.
Als sie den Felsen durchbrachen, fanden sie eine Höhle, die ungefähr 10 Fuß breit, 20 Fuß hoch und etwa 700 Fuß lang war, wobei andere Gänge sich abspalteten.
“Die Wände sind perfekt glatt und die Decke ist perfekt horizontal”, sagte Le Blanc und erklärte, dass die Höhlenwände wahrscheinlich ihre glatte Oberfläche bekommen haben, als riesige Eisdecken während der letzten Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren zurückgingen.
Das ferne Ende der Höhle taucht in den Wasserspiegel von Montreal ein, so dass die Höhlenforscher einen Tauchgang unternehmen müssen, um weiter zu gehen, und die Nebenpassagen bleiben laut Le Blanc unerforscht.
“Es geht weiter. Wir sind noch nicht am Ende angekommen ” Er sagte CBC News.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*