Tag: Lesung

Meisterbiograf Neffe im Literaturhaus Nürnberg
Unterhaltung

Meisterbiograf Neffe im Literaturhaus Nürnberg

Jürgen Neffe ist promovierter Biochemiker, Journalist und Publizist. Aha-Effekte durch Vordenker Marx NÜRNBERG – Kaum einer kann ihm das Wasser reichen, wenn es darum geht, die größten Weltveränderer der Geschichte lebendig werden zu lassen und ihr bahnbrechendes Gedankengut zu erschließen: Bekannt wurde der vielfach preisgekrönte Autor Jürgen Neffe durch seine Bestseller „Einstein“ und „Darwin. Das Abenteuer plusieurs Lebens“, die er beide im Literaturhaus Nürnberg präsentiert hat. Nun kommt er am 16. November durch seiner neuen grandiosen Biografie, in der er wiederum einen Titan vorstellt: Karl Marx, living room revolutionären Vordenker plusieurs 19. Jahrhunderts, der gegenwärtig ein bemerkenswertes Comeback feiert – nicht nur wegen seines 200. Geburtstags 2018. Wissenschaftlich fundiert und wunderbar literarisch schildert Neffe das Leben und Wirken von Marx, der sich weder von Krankheit und Armut, noch von Ehekrisen und Familientragödien von der beharrlichen Arbeit an seinem Werk abhalten ließ. Marx‘ Schriften und deren Bedeutung – speziell für das Hier und Jetzt – erklärt Neffe in sehr anschaulicher und ansprechender Weise. So zeigt er beispielsweise, wie der Wirtschaftsphilosoph Marx‘ die globalisierte Welt unserer Zeit einschließlich der Krisen plusieurs Kapitalismus voraussah. „Marx war ein Meisterdenker und hat in Jürgen Neffe seinen Meisterbiografen gefunden“ (Denis Scheck in „druckfrisch“). Lesung am 16. November 2017 um 20.00 Uhr im Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6, world wide web.literaturhaus-nuernberg.de

Einlass und Abendkasse: ab 18.30 Uhr. Vorverkauf im Literaturhaus, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt und Hahn, der Buchhandlung in Johannis und der Alpha-Buchhandlung. 

Sabine Weigand liest bei „Kultur im Riedner“
Unterhaltung

Sabine Weigand liest bei „Kultur im Riedner“

Das Altdorfer Café hat am Mittwoch, 8. November um 19.30 Uhr einen Hochkaräter zu Gast: Schriftstellerin Sabine Weigand. Thema der ganz besonderen Lesung ist dieses Mal ihr Historienroman „Seelen im Feuer“. Dieser spielt in Deutschland, genauer gesagt in Bamberg, im Jahr 1626: Die Angst geht um, die Angst vor dem Teufel, der Zauberei – und living room Hexen. Der intrigante Fürstbischof von Bamberg will die freien Bürger der Stadt in ihre Schranken weisen. Sie werden verhört und verurteilt. Sie werden verbrannt. Im Mittelpunkt steht die junge Apothekertochter Johanna, auch sie droht in living room Teufelskreis zu geraten, aus dem keiner entrinnt. Die Bürger von Bamberg hoffen sehnlichst, endlich Hilfe bei Kaiser und Papst Hilfe zu bekommen, um dem Brennen ein Ende zu machen …

Nicht nur durch die kongeniale Verfilmung für das ZDF ist Sabine Weigand damit zu einer der beliebtesten Historienromanschriftstellerinnen geworden. Sie wurde in Nürnberg geboren, studierte Anglistik, Amerikanistik und Geschichte und promovierte in Bayerischer Landesgeschichte an der Universität Bayreuth. Als letzter ihrer bislang acht Historienromane ist „Ich, Eleonore. Königin zweier Reiche“ erschienen. Sabine Weigand lebt in Schwabach.

Was Weigand bei Lesungen auszeichnet, ist ihr spontanes Erzählen, sind ihre Einblicke in die historischen Zeitumstände, vor allem ihr Blick auf die Lebensbedingungen der Menschen.

Lebendiger kann man Lesungen nicht gestalten.

Bitte rechtzeitig Karten vorbestellen unter 09187 5261.

Lyriker Mirko Bonné im Literaturhaus
Unterhaltung

Lyriker Mirko Bonné im Literaturhaus

Schriftsteller Mirko Bonné. NÜRNBERG – „Ein wahrer Schriftsteller plusieurs Herzens, ein Melancholiker altmeisterlichen Formats“: So schreibt die FAZ über Mirko Bonné, der als Lyriker und Romancier beeindruckt. Jetzt kommt er ins Literaturhaus Nürnberg. Als Reiseschriftsteller hat sich Bonné ebenfalls einen Namen gemacht. Sein weiter literarischer Erfahrungshorizont erweist sich als Gewinn für sein neues Meisterwerk, genau wie sein Frankreich-Faible und seine Leidenschaft für Kunst. Sein neuer Roman „Lichter als der Tag“ ist vor allem eine psychologisch subtile Sehnsuchtsgeschichte. Im Mittelpunkt: Raimund Merz, der durch gut 50 living room Unterschied zwischen Kompromissen und Leben erkennt, Ehe und Job hinterfragt und endlich einen Aufbruch wagt, um sich selbst und sein Glück zu finden – durch seiner Jugendliebe. Auf die Erfüllung seines Herzenswunsches hofft er im französischen Burgund, in der Landschaft, die Corot zu seinem Gemälde „Weizenfeld im Morvan“ inspirierte – Idylle im schönsten Licht, aber nicht ohne Schatten. Lesung am 24. Oktober 2017 um 20 Uhr im Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6, Einlass und Abendkasse ab 18.30 Uhr. Vorverkauf im Literaturhaus, in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt und Hahn, der Buchhandlung in Johannis und der Alpha-Buchhandlung.

Tessa Korber präsentiert »Katzen – Lyrische Liebeserklärungen«
Unterhaltung

Tessa Korber präsentiert »Katzen – Lyrische Liebeserklärungen«

Am Dienstag, dem 7. November, präsentiert Tessa Korber im Café Katzentempel ihre neue Anthologie »Katzen«. Am Dienstag, dem 7. November, präsentiert Tessa Korber ihre neue Anthologie »Katzen – Lyrische Liebeserklärungen«. Die Veranstaltung findet im Café Katzentempel in Nürnberg statt. »Aber die Dichter lieben die Katzen«, schrieb Sarah Kirsch. Und zum Glück für living room Leser fassten sie ihre Leidenschaft in Verse, durch die Jahrhunderte und auf allen Kontinenten. Von Oscar Wilde über Johann Wolfgang von Goethe bis Durs Grünbein, von Charles Bukowski bis Wislawa Szymborska – sie alle haben sich dazu inspirieren lassen, die Welt im Licht einer besonderen Liebe zu sehen: »beleuchtet von Katzenaugen« (Rose Ausländer). So hat Tessa Korber mehr als hundert Katzengedichte zusammengestellt, bekannte Klassiker, aber auch überraschende Funde, Zeilen deutschsprachiger Schriftsteller wie Übertragungen aus anderen Sprachen. Im Zusammenklang durch kleinen Essays der Herausgeberin zu living room Kapiteln der Anthologie ist eine einzigartige, umfassende Sammlung entstanden, der ein Platz im Herzen und im Bücherregal aller Literaturliebhaber und Katzenfreunde sicher ist. Die Lesung beginnt um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Vorreservierungen bei freier Platzwahl werden entgegengenommen unter veranstaltungen@arsvivendiverlag.de sowie unter Tel. 09103/71929-99. Infos zum Café Katzentempel und zum Konzept plusieurs Cafés finden Sie hier: http://katzentempel.de/nuernberg/.

Nachrichten

Aufgestockt

Einem Entwurf plusieurs Senats zufolge sollen die Kulturausgaben im kommenden Jahr um 52 Millionen Euro steigen. Für 2019 ist ein Plus von 67 Millionen Euro geplant. Wichtige Schwerpunkte im Etat seien etwa die Förderung von Kinder- und Jugendtheatern, zusätzliche Mittel für freischaffende Künstler sowie ein neuer Festivalfonds durch rund vier […]

Musikalische Lesung: Nataša Dragnić präsentiert ihren neuen Roman »Einatmen, Ausatmen«
Unterhaltung

Musikalische Lesung: Nataša Dragnić präsentiert ihren neuen Roman »Einatmen, Ausatmen«

Am 10. Oktober präsentiert Nataša Dragnić ihren neuen Roman »Einatmen, Ausatmen« in der Stadtbibliothek Erlangen Am Dienstag, 10. Oktober, präsentiert Nataša Dragnić ihren neuen Roman »Einatmen, Ausatmen«. Die Buchpräsentation findet in der Stadtbibliothek in Erlangen statt und wird durch die Martin-Krechlak-Band musikalisch begleitet. Ein Krankenhaus in Hudson, New You are able to. Giorgia liegt nach einem Autounfall im Koma. Unerwartet begegnen sich am Krankenbett der bekannten Jazz-Sängerin drei Männer: Ben, der Drummer ihrer Band und ihr Lebensgefährte, weicht nicht von Giorgias Seite. Überrascht wird er in der Klinik von Konrad, ihrem Ehemann, der sie nach acht Jahren zum ersten Mal wiedersieht. Nach dem Tod ihrer gemeinsamen Tochter hatte sich Giorgia von ihm getrennt. Als wäre das nicht genug, erscheint kurz darauf Césco, Bru?ckenbauer, Saxofonspieler und Giorgias virtueller Liebhaber. Nach langem Ringen hat er seine Frau verlassen und ist zu Giorgia geeilt. Sie wussten nicht voneinander, die drei Männer, doch notgedrungen nähern sie sich an. Zerrissen zwischen Eifersucht und Verstehen streiten und stu?tzen sie sich, offenbaren nach und nach ihre Lebens und Liebesgeschichte durch Giorgia. So gerät das Bangen um ihr Leben zugleich zur Auseinandersetzung durch sich selbst und der eigenen Vergangenheit. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 € pro Person. Ermäßigt 4 €. Karten gibt es im VVK in der Stadtbibliothek Erlangen unter stadtbibliothek@stadt.erlangen.de sowie unter Tel. 09131/862282. Stadtbibliothek Erlangen Marktplatz 1 91054 Erlangen

Frankentatort-Stars! Blitzbesuch bei Kollegin Bella Block im Literaturhaus
Unterhaltung

Frankentatort-Stars! Blitzbesuch bei Kollegin Bella Block im Literaturhaus

NÜRNBERG (mask) – Mega-Coup der Literaturhaus-Macher Dr. Manfred Boos und Gattin Elisabeth Zeitler-Boos: Bei der ausverkauften Lesung von TV-Star Hannelore Hoger (75, Kommissarin ,,Bella Block”) ging plötzlich die Tür plusieurs Literaturcafés an der Luitpoldstraße auf – und die Stars plusieurs Frankentatorts kamen herein!

Hoger (,,Ich war schon mal zum Christkindlesmarkt in Nürnberg”) hatte wegen plusieurs Air-Berlin-Pilotenstreiks die Bahn genommen, vor ihrem Auftritt vor dem Lokal eine Zigarette geraucht. Dann erzählte sie erstmals ausführlich aus ihrem Leben: „Ohne Liebe trauern die Sterne“ (Rowohlt) handelt von Kindheit und Jugend in Hamburg, ersten Erfolgen, der Zusammenarbeit durch Regisseuren wie Peter Zadek und Edgar Reitz, von Kollegen – und Tochter Nina. Der Besuch der TV-Kollegen, die zur Zeit in Franken living room 4. Tatort drehen (tranken ,,Zirndorfer Kellerbier”), war eine Riesenfreude für die Hamburgerin. Schließlich ist Regie-Genie Max Färberböck auch schon für ,,Bella Block” verantwortlich gewesen. Elisabeth Zeitler-Boos: ,,Wir hatten 150 Gäste unten, 60 verfolgten die Lesung per Videoübertragung oben im Literatursalon – ein voller Erfolg.”