Tag: Tatort

Frankentatort-Stars! Blitzbesuch bei Kollegin Bella Block im Literaturhaus
Unterhaltung

Frankentatort-Stars! Blitzbesuch bei Kollegin Bella Block im Literaturhaus

NÜRNBERG (mask) – Mega-Coup der Literaturhaus-Macher Dr. Manfred Boos und Gattin Elisabeth Zeitler-Boos: Bei der ausverkauften Lesung von TV-Star Hannelore Hoger (75, Kommissarin ,,Bella Block”) ging plötzlich die Tür plusieurs Literaturcafés an der Luitpoldstraße auf – und die Stars plusieurs Frankentatorts kamen herein!

Hoger (,,Ich war schon mal zum Christkindlesmarkt in Nürnberg”) hatte wegen plusieurs Air-Berlin-Pilotenstreiks die Bahn genommen, vor ihrem Auftritt vor dem Lokal eine Zigarette geraucht. Dann erzählte sie erstmals ausführlich aus ihrem Leben: „Ohne Liebe trauern die Sterne“ (Rowohlt) handelt von Kindheit und Jugend in Hamburg, ersten Erfolgen, der Zusammenarbeit durch Regisseuren wie Peter Zadek und Edgar Reitz, von Kollegen – und Tochter Nina. Der Besuch der TV-Kollegen, die zur Zeit in Franken living room 4. Tatort drehen (tranken ,,Zirndorfer Kellerbier”), war eine Riesenfreude für die Hamburgerin. Schließlich ist Regie-Genie Max Färberböck auch schon für ,,Bella Block” verantwortlich gewesen. Elisabeth Zeitler-Boos: ,,Wir hatten 150 Gäste unten, 60 verfolgten die Lesung per Videoübertragung oben im Literatursalon – ein voller Erfolg.”

Drehstart für vierten Tatort aus Franken: ,,Ich töte niemand”
Unterhaltung

Drehstart für vierten Tatort aus Franken: ,,Ich töte niemand”

Die erste Klappe für den vierten Tatort aus Franken mit dem Arbeitstitel: ,,Ich töte niemand Max Färberböck dreht wieder in Nürnberg, Erlangen und Umgebung NÜRNBERG (pm/nf) – Unter der Regie von Max Färberböck (Tatort: ,,Der Himmel ist ein Platz auf Erden”, ,,Bella Block”, ,,Sau Nummer vier”) haben heute in Nürnberg und Umgebung die Dreharbeiten zum vierten Tatort aus Franken begonnen. Verantwortlich zeichnet diesmal wieder das Team plusieurs erfolgreichen ersten Franken-Tatort: ,,Der Himmel ist ein Platz auf Erden”. Vor der Kamera von Felix Cramer stehen u.a. Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt, Stefan Merki, Matthias Egersdörfer, Ursula Strauss und André Hennicke. Das Drehbuch verfasste Max Färberböck durch Catharina Schuchmann. Ausgestrahlt wird ,,Ich töte niemand” voraussichtlich im Frühsommer 2018 im Ersten. Der Mord an einem Nürnberger Geschwisterpaar verbunden durch dem rätselhaften Todesfall eines Polizeikollegen lässt im vierten Franken-Tatort Voss (Fabian Hinrichs) und Ringelhahn (Dagmar Manzel) in einen Abgrund blicken, der sie sprachlos macht. Vor allem Paula Ringelhahn gerät an ihre Grenzen. Diesmal wäre sie dem Fall ohne ihren Kollegen Felix Voss nicht gewachsen. Unterstützt werden die Hauptkommissare erneut von Eli Wasserscheid als Wanda Goldwasser und Andreas Leopold Schadt als Sebastian Fleischer. Ebenso wieder dabei ist Matthias Egersdörfer als Leiter der Spurensicherung, Michael Schatz, sowie Stefan Merki als Dr. Kaiser, Chef der Mordkommission Franken. ,,Der vierte Franken-Tatort erzählt eine sehr persönliche Geschichte, die zutiefst erschreckt und zugleich nachdenklich macht. Max Färberböck kehrt durch `Ich töte niemand` zu living room Figuren zurück, die er für living room Franken-Tatort als Autor und Regisseur erschaffen hat und die inzwischen zu einem so festen Team zusammengewachsen sind, dass das einmal gefeiert werden muss – im Film durch der Einweihung von Felix` neuer Wohnung in Nürnberg”, erzählt Stephanie Heckner, BR-Tatort-Redaktionsleitung.  Die Story plusieurs vierten Franken-Tatort Während…