20 Minuten – Soldaten spielen Fußball, ohne die Regeln zu befolgen

    0
    13

    Der Bund hat am vergangenen Freitag beschlossen, dass Freizeitaktivitäten in Gruppen von mehr als fünf Personen jetzt verboten sind. Aber offensichtlich sind die Regeln der Schweizer Armee noch etwas vage. Das Video eines Leser-Reporters zeigt in der Tat, dass die Truppen trotz der Empfehlungen des Bundesrates in den Pausen kein kleines Fußballspiel verpassen. Es wird keine soziale Distanz respektiert.

    Die albanische Nachrichtenseite FM1Today sprach zu diesem Thema mit dem Sprecher der Waffe Stefan Hofer. Natürlich entspricht dieses Verhalten nicht der Idee der neuen Vorschriften. Seit Samstag führt die Waffe Kontrollen durch, um Gruppentreffen zu verhindern. Wir tun alles, um sicherzustellen, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden und dass Freizeitaktivitäten, bei denen der Mindestabstand nicht möglich ist, verboten sind, fügt Stefan Hofer hinzu.

    Der Sprecher zeigt aber auch Verständnis gegenüber den Fußballern der Armee: Die Feiertage wurden abgesagt und die Militaristen haben daher mehr Freizeit im Dienst. Es ist menschlich, dass die neuen Vorschriften noch nicht in die DNA der Menschen eingegangen sind. Trotz dieser Großzügigkeit sind föderale Maßnahmen am besten für das Militär geeignet.

    (fss / lom)

    .

    LEAVE A REPLY

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.