Der am Tod von George Floyd beteiligte Agent bekommt weitere 3,5 Jahre Gefängnis | Im Ausland

Der frühere amerikanische Agent J. Alexander Kueng ist wegen seiner Beteiligung am Tod von George Floyd im Mai 2020 zu weiteren 3,5 Jahren Haft verurteilt worden. Kueng wurde bereits im Juli zu 3,5 Jahren Haft verurteilt. Er kann gleichzeitig die Freiheitsstrafen verbüßen. Dies ist möglich, weil der erste Satz von einem Bundesgericht und der zweite von einem Staatsgericht in Minnesota verhängt wurde.

Kueng, 29, war einer von vier Beamten, die auf einen Bericht über Floyd reagierten. Er wurde verdächtigt, in einem Geschäft mit einem gefälschten 20-Dollar-Schein Zigaretten gekauft zu haben. Während der Verhaftung drückte Officer Derek Chauvin sein Knie mehrere Minuten lang an Floyds Nacken. Der schwarze Amerikaner wurde anschließend getötet.

Kueng bekannte sich im Oktober der Mitschuld am Totschlag schuldig. Er und ein anderer Beamter, Thomas Lane, halfen Chauvin, Floyd zurückzuhalten, während ein vierter Beamter Umstehende zurückhielt.

Die vier Beamten wurden kurz nach dem Vorfall entlassen. Chauvin wurde 2021 von einer Jury des Mordes für schuldig befunden und zu 22,5 Jahren Gefängnis verurteilt. Im vergangenen Juli wurde er wegen Verletzung von Floyds Bürgerrechten zu weiteren 21 Jahren verurteilt. Chauvin kann diese Strafen auch gleichzeitig verbüßen.

Kueng und die beiden anderen Beamten wurden im Juli wegen Verletzung von Floyds Bürgerrechten zu 3,5 Jahren Gefängnis verurteilt. Lane wurde im September wegen Beihilfe zum Totschlag zu weiteren drei Jahren Gefängnis verurteilt. Gegen den vierten Agenten, Tou Thao, läuft noch ein Verfahren.

Der Tod von Floyd und anderen Schwarzen durch Polizeibrutalität führte 2020 zu großen Demonstrationen in den Vereinigten Staaten. Diese sogenannten Black-Lives-Matter-Proteste breiteten sich später auf den Rest der Welt aus. Auch in den Niederlanden wurde massiv gegen Rassismus protestiert.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.