Die große Rechnung für die Aufhebung des März-Wahnsinns ist bei der NCAA angekommen

0
15

Die Absage von March Madness wegen der Coronavirus-Pandemie hat den College-Sportprogrammen einen teuren Schlag versetzt, teilte die National Collegiate Athletic Association am Donnerstag mit.

Die NCAA gab bekannt, dass die finanziellen Ausschüttungen an die Mitgliedsinstitutionen der Abteilung I zum Ende des akademischen Jahres 2019-20 225 Mio. USD betragen würden – nur 37,5% des erwarteten Betrags von 600 Mio. USD. Der Grund für den großen Rückgang ist die Absage der Winter- und Frühlingsmeisterschaften, insbesondere des Basketballturniers der NCAA-Männer, des Festzelt-Events der Organisation und des größten Geldmachers.

Die viel niedrigere Zahlung wird die College-Sportprogramme stark belasten – insbesondere in Schulen, in denen es keine großen Fußballprogramme gibt, die Geld verdienen. Dies könnte den Sportprogrammen von Frauen schaden, die in der Regel viel weniger Einnahmen generieren. Und die Kürzung erfolgt, da die NCAA unter dem Druck steht, den Athleten mehr Entschädigung zu bieten.

March Madness ist jedes Jahr der Hauptverdiener der NCAA und macht fast 80% des Gesamtumsatzes aus. Während Ticketverkaufs- und Marketingrechte eine lukrative Komponente von March Madness sind, profitiert die NCAA am meisten von dem 14-jährigen Fernsehrechtsvertrag über 10,8 Milliarden US-Dollar mit CBS Sports und Turner Sports, der bis 2032 um weitere 8,8 Milliarden US-Dollar verlängert wurde 2016.

Das meiste Geld, das durch March Madness generiert wurde, bleibt jedoch nicht in den Taschen der NCAA. Die Organisation verteilt dieses Geld proportional auf Sportkonferenzen in allen Abteilungen. Für die meisten der mehr als 1.200 Schulen in der NCAA bilden diese jährlichen Finanzausschüttungen in Höhe von mehreren Millionen Dollar die Grundlage für die Budgets der Sportabteilung.

“Ich denke, wir müssen eine Menge Opfer bringen, um die Auswirkungen auf das Budget zu kompensieren, die wir in diesem Jahr sehen werden”, sagte Jane McGill, eine Beraterin für Hochschulsport bei Church Church Hittle & Antrim in Indianapolis arbeitete bei der NCAA. “Das ganze Geld wird an die Institutionen verteilt, damit sie ihre Feldhockey-Programme finanzieren können. Dies wird von allen studentischen Athleten, allen Trainern und allen Institutionen gespürt.”

Die Finanzausschüttungen in den Abteilungen II und III werden ebenfalls einen erheblichen Erfolg haben. Erstere erhalten 13,9 Millionen US-Dollar, 30 Millionen US-Dollar weniger als 2019, und letztere 10,7 Millionen US-Dollar, 22 Millionen US-Dollar weniger als 2019. Die NCAA sagte, sie unternehme ebenfalls eine Vielzahl von Maßnahmen zur Kostensenkung, die in den kommenden Wochen festgelegt werden. “

“Als Verband müssen wir die Unsicherheiten unserer finanziellen Situation anerkennen und weiterhin nachdenkliche und umsichtige Entscheidungen darüber treffen, wie wir Konferenzen und Campus bei der Unterstützung von Sportlern jetzt und in Zukunft unterstützen können”, sagte Michael V. Drake, Vorsitzender von der NCAA Board of Governors und Präsident der Ohio State University.

Die Schulen der Abteilung I erhalten im Juni die Ausschüttung in Höhe von 225 Millionen US-Dollar. Die NCAA zahlt 50 Millionen US-Dollar der Ausschüttung aus ihren Reserven. Der Restbetrag wird mit einer Kreditlinie ausgezahlt, die die NCAA voraussichtlich bis Juni 2021 auszahlen wird, nachdem sie den erwarteten Erlös aus ihrer 270-Millionen-Dollar-Event-Stornoversicherung erhalten hat.

Die verringerten Einnahmen können die Budgets der Sportabteilungen im ganzen Land unterdrücken, aber es kann einen geringeren Tribut für Universitäten bedeuten, an denen Fußballprogramme jeden Herbst Hunderte Millionen Dollar einbringen. An der Universität von Alabama beispielsweise erzielte die Fußballmannschaft einen Umsatz von 111,1 Millionen US-Dollar gegenüber 10,3 Millionen US-Dollar, die das Basketballprogramm im Geschäftsjahr 2018 einbrachte, dem letzten Jahr, für das Daten von der Bildungsabteilung verfügbar sind.

Eine historische Rettungsrechnung in Höhe von 2 Billionen US-Dollar geht an das Haus, die Zahl der Todesopfer bei Coronaviren in den USA übersteigt 1.000, und das Virus hebt in armen Ländern ab. Jason Bellini von WSJ hat die neuesten Informationen zur Pandemie. Foto: Alex Edelman / AFP

Bei Konferenzen wie dem Big East, bei denen Basketball eine übergroße Rolle spielt und Fußballmannschaften in der Unterabteilung der kleineren Fußballmeisterschaften gegeneinander antreten, wird die Geschichte wahrscheinlich anders sein. Der Unterschied in den Einnahmequellen ist an der Universität Villanova besonders groß. Der Fußball erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 6,9 Millionen US-Dollar, während das Basketballprogramm für Männer, das 2016 und 2018 NCAA-Meisterschaften gewann, 16,9 Millionen US-Dollar erzielte.

Die verringerten Verteilungen könnten den Frauensport besonders schädigen. Mit wenigen bemerkenswerten Ausnahmen geben die meisten Frauensportmannschaften mehr aus als in jeder Saison. Da die Sportabteilungen weniger Geld für die Finanzierung aller Sportarten zur Verfügung haben, ist es möglich, dass einige Schulen die schmerzhafte Entscheidung treffen, die Dienstplangröße zu reduzieren oder Programme zu kürzen. Aufgrund der Bestimmungen in Titel IX, wonach Schulen eine relativ gleiche Anzahl von Männern und Frauen haben müssen, könnten auch Männer-Sportmannschaften auf dem Hackklotz stehen.

Schreiben Sie an Laine Higgins unter [email protected]

Copyright © 2019 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.