„Fame“-Sängerin Irene Cara mit 63 Jahren gestorben

Foto: Getty Images/Bob Riha, Jr.

Irene Cara, die für beide die preisgekrönten Titelsongs sang Ruhm und Blitztanz, ist gestorben. Sie war 63 Jahre alt. Die Nachricht kam von ihrer Publizistin, die in den sozialen Medien den Tod der Schauspielerin und Sängerin ankündigte. „Mit tiefer Trauer gebe ich im Namen ihrer Familie den Tod von Irene Cara bekannt“, sagte sie schrieb. „Die Oscar-prämierte Schauspielerin, Sängerin, Songwriterin und Produzentin verstarb in ihrem Haus in Florida.“ Todesursache noch nicht bekannt.

Cara begann in Off-Broadway-Shows und erlangte dann landesweite Aufmerksamkeit im Fernsehen. Sie trat ein Wurzeln und Die Elektrogesellschaft bevor geklopft wird, um das Thema zu singen Ruhm. Der Film folgt einer Gruppe von Schülern der New Yorker High School of Performing Arts (jetzt Fiorello H. LaGuardia High School). Cara spielte auch die Triple-Threat-Studentin Coco Hernandez. „Fame“ wurde bei den Academy Awards als bester Song ausgezeichnet. 1983 war sie Co-Autorin und Performerin von „Flashdance … What a Feeling“ für den gleichnamigen Film. Umgangssprachlich als „What a Feeling“ bekannt, gewann der Song Cara Grammys, einen weiteren Oscar, einen Golden Globe und einen AMA. In einer Folgeerklärung sagte ihr Publizist: „Wir haben an erstaunlichen Projekten gearbeitet, die sie und ihre Fans unglaublich glücklich gemacht hätten. Ihr Manager und ich werden sie fertig machen. Das würde sie wollen.“

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.