Häusliche Gewalt: “Ich habe mich in Sicherheit gebracht. Den Kindern geht es gut.”

0
10

Wegen des Corona-Virus immer gehen
mehr Menschen in Quarantäne zu Hause. Aber was ist, wenn genau das sie in Gefahr bringt?
bringt? Nach Angaben des Bundeskriminalamtes leidet jede dritte Frau mindestens einmal
körperliche Gewalt in ihrem Leben – ein großer Teil von ihnen ist das
eigener Partner oder Ex-Partner, der zuschlägt
.

In China und Italien gab es
Beginn der Quarantäne, mehr Fälle von häuslicher Gewalt. Und auch
In diesem Land befürchten Frauenverbände eine Zunahme. Karina Felber * ist Sozialarbeiterin,
Sie arbeitet in einem Frauenhaus in München – einem Heim, in dem Frauen vorübergehend sind
können mit ihren Kindern leben, wenn sie zu Hause in der Wohngemeinschaft sind
mit dem Partner sind gefährdet. Hier erzählt sie, wozu sie Frauen rät
Kontaktieren Sie sie jetzt für Hilfe.

ZEIT ONLINE: Wenden sich derzeit mehr Frauen an Sie als gewöhnlich?

Karina Felber: Es ist zu früh, um einen Trend zu erkennen. Wir erwarten
aber mit der Tatsache, dass bald mehr Frauen uns kontaktieren werden,
spätestens bei Ausgangssperre. Dann können die Leute auch
Zuhause nicht mehr meiden – und nach unserer Erfahrung nimmt es an
solche Momente, zum Beispiel während langer Ferien, die Gewalt in
Familien auch.

ZEIT ONLINE: Warum gibt es mehr Gewalt an Feiertagen oder möglicherweise in
das Quarantäne?

Felber: In der Regel aufgrund der beengten Situation zu Hause. Viele unserer Kunden lebten dort auf engstem Raum.
Zum Beispiel in einer Zweizimmerwohnung mit einem Partner und drei Kindern.
Wenn die Kindertagesstätte oder die Schule geschlossen ist und alle zu Hause sitzen, steigt der Stress. Darüber hinaus verschwindet in diesen Zeiten häufig das Gleichgewicht, das normalerweise Menschen wie Sport entspannt. Dann eskalieren Konflikte schneller.

ZEIT ONLINE: Was würden Sie raten, wenn ein Paar wüsste: Wir sitzen jetzt
länger aufeinander und in der Beziehung gibt es sowieso viele Argumente

Felber: Dies hängt vom Grad der Eskalation ab. Ein Paar so oft
streiten, streiten vielleicht jetzt mehr. Das heißt aber nicht
dass jemand greifbar wird. Wenn das Argument schlimmer als gewöhnlich ist
Ich rate Ihnen, sich in der Wohnung zurückzuziehen. Das
hilft normalerweise. Man sollte auch große politische Diskussionen führen
ein anderes Mal verschieben. Besser jetzt keine alten Fässer
sozusagen öffnen.

ZEIT ONLINE: Und wenn das vorher verbal oder psychologisch ist
Gewalt wird zu Gewalt?

Felber: Dann können wir Ihnen nur raten, die Polizei sofort einzuschalten. Trotz
alles. In diesen Krisenzeiten kann auch schnell ein sogenannter Umzugsauftrag eingeholt werden.
Damit der Partner Ihnen nicht zu nahe kommt. Dann würde er müssen
Verlasse dein Zuhause und bleibe woanders. Er sollte sich dem Haus der
Dann nähere dich nicht mehr der Frau. Wenn er dies missachtet, würde die Polizei eingreifen.
Oder die Frau zieht mit den Kindern bei uns ein. Hier bekommt sie Schutz, sie
kann sich sicher fühlen und jeder kann sich beruhigen.

ZEIT ONLINE: Wie kommen Frauen normalerweise zu Ihnen?

Felber: Entweder ruft eine Frau alleine an oder sie wird von angerufen
an verschiedenen Orten zu uns geschickt. Beispielsweise
Bildungsberatungsstellen, Schulen oder Kindergärten. Sogar Ärzte,
Kliniken und andere soziale Dienste vermitteln uns die Frauen. Und ab und zu
Wieder Arbeitgeber, genau wie der private Freundeskreis. Es
kommt auch vor, dass Verwandte sagen: “Registrieren Sie sich dort, überzeugen Sie sich selbst
Hilfe, es ist nicht so gut wie bei dir. “Unsere Nummer ist in
Internet.

ZEIT ONLINE: Wie geht das weiter?

Felber: Wenn die Frauen anrufen, klären wir das am Telefon so
Situation ist. Und was die Frau braucht. Häusliche Gewalt körperlich oder
psychologisch ist die Zulassungsvoraussetzung in einem Frauenhaus, Nächster
andere Aspekte wie Wohnsitzstatus. Wer auch immer entkommen ist und einer
Asylanträge können nur in bestimmten Fällen angenommen werden. Allerdings will nicht jede Frau sofort einen Platz im Frauenhaus, sondern viele
Lassen Sie sich zuerst beraten.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.