Kind stirbt bei Brand in Launceston, zwei davon ins Krankenhaus gebracht

Ein kleines Kind ist in einem Schuppen gestorben Feuer in Tasmanien und ein zweites Kind und ein Erwachsener wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die tasmanische Polizei sagte, dass die Rettungsdienste den Schuppen heute kurz nach 13.30 Uhr in der Verdun Street im Vorort Launceston von Mowbray in Brand gesteckt hätten.

„Ein Kleinkind wurde tot aufgefunden, ein weiteres Kleinkind wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht“, teilte die Polizei mit.

“Auch ein Erwachsener wurde mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.”

Laut Polizei handelt es sich bei dem Erwachsenen um eine Frau. Die beiden Kinder seien keine Geschwister, aber miteinander bekannt, teilte die Polizei mit

Die tasmanische Feuerwehr untersucht, was das Feuer verursacht hat, und es wird ein Polizeibericht für den Gerichtsmediziner erstellt.

„Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei allen Betroffenen“, teilte die Polizei mit.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.