Proteste gegen verhinderte Beschränkungen

0
8

Bern / Basel / Zürich

Eine Kundgebung gegen die im Rahmen des Kampfes gegen die Covid-19 geltenden Maßnahmen wurde am Samstag von der Berner Polizei aufgelöst.

Mittags war der Bundesplatz geschlossen. Die Polizei überwachte mehrere kleine Gruppen und Einzelpersonen, die am Nachmittag Transparente trugen. (Fotovorwand)

KEYSTONE

Die Polizei verhinderte am Samstag erneut eine Versammlung von Gegnern der Coronavirus-Beschränkungen in Bern. Mittags war der Bundesplatz geschlossen. Ein paar Dutzend Menschen versammelten sich auch in Basel und Zürich.

In Bern überprüfte die Polizei mehrere kleine Gruppen und Einzelpersonen, die am Nachmittag Transparente trugen. Ein Keystone-ATS-Reporter zählte ein Dutzend Anwesende und eine große Polizei. Einige Personen wurden ebenfalls zum Bahnhof gebracht.

Hunderte von Menschen demonstrierten in Bern an den ersten beiden Samstagen im Mai gegen die Beschränkungen. Die Polizei hat eine solche Demonstration am vergangenen Samstag verhindert.

Einige Personen auf die Post gebracht

Die Situation war an diesem Samstag insofern anders, als der Bundesrat jetzt kleine Demonstrationen mit bis zu fünf Personen genehmigt. Die verschiedenen Gruppen dürfen sich jedoch weder im selben Raum befinden noch dieselbe Sache verteidigen.

In Basel versammelten sich gegen 14 Uhr rund 30 Menschen vor dem Rathaus, um gegen offizielle Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie zu demonstrieren. Nach dem Erscheinen einer Polizeipatrouille und der Intervention eines Polizeibeamten, der die Demonstranten aufforderte, die Szene zu verlassen, löste sich die Kundgebung nach einer Stunde auf.

In Zürich verteilte die Stadtpolizei verbotene Versammlungen mit insgesamt rund 80 Teilnehmern. Sie führte Kontrollen durch, befahl den Menschen zu gehen und meldete 39 Personen, die “gegen die Covid-19-Anordnung verstießen”. Fünf Personen wurden zum Bahnhof gebracht.

((ATS / NXP)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.