Transfer Whispers, Jake Turpin, Roosters, Jordan McLean, Cowboys, Ben Hunt, Dragons, Sam Walker, Roosters, Broncos, Tyrell Sloan, Dragons, Luke Brooks, Knights, Spielerbewegung, Verträge

Ein Broncos-Abwurf scheint in Sydney eine Karriere-Rettungsleine zu sein, während ein Cowboys-Veteran kurz vor einer Neuverpflichtung steht.

Die Roosters werden Sam Walker für eine Multimillionen-Dollar-Verlängerung einsperren, wobei der Spielmacher einen potenziellen Wechsel zu den Broncos abschaltet.

Und die Dragons schließen einen Deal ab, um Skipper Ben Hunt für eine Verlängerung festzuschreiben.

Die Dragons haben den Entlassungsantrag des jungen Außenverteidigers Tyrell Sloan abgelehnt, was dem angeblichen Angebot der Dolphins, ihn zu verpflichten, einen Schlag versetzt hat.

In der Zwischenzeit hat Andrew Johns die Knights unterstützt, um das Beste aus Luke Brooks herauszuholen.

Lesen Sie weiter für die neuesten NRL Transfer Whispers.

Streamen Sie jedes Spiel jeder Runde der NRL Telstra Premiership-Saison 2022 live und werbefrei während des Spiels auf Kayo. Neu bei Kayo? Starten Sie jetzt Ihre kostenlose Testversion >

BRONCO LANDS DEAL IN SYDNEY

Berichten zufolge sollen die Roosters der ehemaligen Broncos-Nutte Jake Turpin eine Karriere-Rettungsleine zuwerfen.

Turpin fiel in dieser Saison in Brisbane hinter die Nutten Cory Paix und Billy Walters zurück und hätte 2023 minutenlang gekämpft.

Turpin gab 2018 sein NRL-Debüt bei den Broncos und bestritt 60 Spiele für den Verein, davon 15 in dieser Saison.

Die Roosters sind sehr daran interessiert, Turpin als Ersatz für Brandon Smith zu verpflichten, der laut Daily Telegraph nächsten Monat von The Storm in den Club eintreten wird.

Sam Verrills hatte kein Interesse daran, ein Backup zu sein, und hat die Tricolor für die Titans verlassen.

Die Roosters haben auf ihrer Tiefenkarte wenig mit Nutten zu tun und würden Turpin fast zum Mindestlohn verpflichten.

COWBOYS VERLÄNGERN VETERAN

Berichten zufolge soll Nord-Queensland Jordan McLean verlängern, was eine letzte Chance sein könnte, seinen Traum vom Herkunftsland zu verwirklichen.

McLean kehrte in der ersten Hälfte dieser Saison zur besten Form seiner Karriere zurück und wurde mit einem Blues-Einsatz belohnt, bevor er sich wenige Tage vor dem Spiel eine herzzerreißende Beinverletzung zugezogen hatte.

Der 30-Jährige war ein bekannter Neuzugang, als er 2018 zu den Cowboys kam, ertrug dann aber einen mageren Formfleck.

McLean hat in den Jahren 2017-18 acht Spiele für die Kangaroos bestritten und sich den Cowboys mit einem massiven Deal im Wert von rund 750.000 US-Dollar pro Saison angeschlossen.

Es gibt nur minimales Interesse an der Requisite von konkurrierenden Vereinen, aber North Queenslands Trainer Todd Payten ist sehr daran interessiert, ihn erneut zu verpflichten, wenn auch mit einer erheblichen Gehaltskürzung.

Der Daily Telegraph berichtet, dass Payen wegen seiner wiedergefundenen Form und Führungsqualitäten scharf auf McLean ist.

WALKER SET TO INK MULTIMILLION HÄHNE ERWEITERUNG

Roosters Halfback Sam Walker nähert sich einer Verlängerung in Höhe von mehreren Millionen Dollar, wobei die Tricolors die Tür für eine mögliche Rückkehr zu den Broncos schließen.

Der tägliche Telegraf berichtete, dass Walker einen möglichen Wechsel zu den Broncos beendete, wobei der talentierte Spielmacher eine Verlängerung in Höhe von mehreren Millionen Dollar einstreichen wollte, um langfristig bei den Roosters zu bleiben.

„Das (einen neuen Vertrag mit den Roosters zu unterzeichnen) ist definitiv das Ziel für mich. Ich möchte im Club bleiben“, sagte Walker gegenüber The Daily Telegraph.

„Ich habe meinen Manager und alten Mann (ehemaliger Broncos-Spielmacher Ben Walker) sich um solche Dinge kümmern lassen, aber ich bin sehr daran interessiert, auf diesen letzten zwei Jahren aufzubauen und zu sehen, wohin wir mit den Roosters gehen können.

„Im Moment konzentriere ich mich auf das Spiel des Premierministers, aber in den kommenden Wochen werde ich das hoffentlich alles in Ordnung bringen.“

Walkers Aufnahme in den XIII-Kader von PM am Sonntag ist seine zweite repräsentative Ehre, nachdem er Billy Slaters erweiterten Origin-Kader von Queensland aufgenommen hat.

„Zunächst freue ich mich sehr auf die Woche im Camp. Als Kind habe ich mich darauf gefreut, das australische Trikot zu tragen“, sagte Walker.

„Dieses Jahr wurde ich für das letzte Spiel in den Origin-Kader berufen. Jetzt, um diese Einberufung für Australien zu bekommen, ging alles so schnell.“

Der 20-Jährige hat seit seinem Debüt im Jahr 2021 15 Versuche und 292 Punkte für die Roosters erzielt.

Sam Walker wird bei den Roosters eine Verlängerung unterschreiben. Quelle: Geliefert

JAGD UND DRACHEN 100.000 $ ZWISCHEN

Die Dragons und ihr bester Spieler Ben Hunt kosten „ungefähr 100.000 US-Dollar“, abgesehen von einer Verlängerung.

Hunt hat ein Jahr Zeit, um seinen Monstervertrag über 1,2 Millionen Dollar pro Saison zu laufen, und wird für die Saison 2024 auf den freien Markt gehen, wenn sich die Parteien bis zum 1. November nicht auf eine Verlängerung einigen können.

„Sie nähern sich einer zweijährigen Verlängerung, aber sie sind noch nicht da, es ist eine monetäre Sache“, sagte Michael Carayannis auf NRL 360.

„Ich denke, sie sind etwa 100.000 Dollar weniger, als Ben Hunt sein möchte. Die Frage ist, wird Ben Hunt in drei Jahren ein Millionen-Dollar-Spieler sein?

„Die Drachen sitzen um die 850.000-Dollar-Marke herum, je nachdem, wo die Obergrenze liegen wird … und es muss über 900.000 Dollar liegen, um den Deal abzuschließen.“

Braith Anasta glaubt, dass die Preisvorstellung zu einem ernsthaften Straßenjungen werden wird.

„Das ist ein Problem, er hatte ein großartiges Jahr, aber zu sagen, dass er in den nächsten drei Jahren im selben Jahr produzieren wird, bezweifle ich in seinem Alter sehr“, sagte Anasta.

„Das ist das Problem für die Dragons, und ich denke, sie zögern im Moment, auf dieses Angebot einzugehen“, antwortete Carayannis.

Hunt war mit den Bulldogs und Titans verbunden, sieht aber nun so aus, als würde er seine Karriere bei den Dragons mit der zweijährigen Verlängerung bis 2025 beenden, wenn er 35 Jahre alt sein wird.

Das bedeutet, dass Hunt nach seinem Wechsel von den Broncos im Jahr 2018 acht Saisons für die Dragons gespielt hat.

Hunt hat seit seinem Debüt im Jahr 2009 in 290 Spielen für die Broncos and Dragons 72 Versuche erzielt und 14 Origins für die Maroons und sieben Tests für die Kangaroos bestritten.

Der Sydney Morning Herald berichtete diese Woche, dass Hunt glaubt, dass eine Verlängerung mit den Dragons nach Gesprächen mit dem Club am Donnerstag näher rückt.

„Ich hatte tatsächlich ein Meeting mit meinem Manager [on Thursday] und ich habe das Gefühl, dass wir ziemlich nah dran sind, etwas mit den Dragons zu klären“, sagte Hunt gegenüber The Herald.

„Das ist ziemlich aufregend. Es ist etwas, das ich klären möchte.

„Ich glaube an die Art und Weise, wie sich der Club entwickelt, an die jungen Leute, die wir haben, und an die Richtung, in die die Rekrutierungsleute gehen.

„Ich und meine Frau, wir kommen alle aus Queensland und werden eines Tages wieder hierher kommen, aber was Fußball angeht, bin ich mir da nicht so sicher.

„Ich würde nicht sagen, dass es vollständig erledigt ist, aber [the Dragons extension] geht in die richtige Richtung.“

Ben Hunt wird voraussichtlich erneut bei den Dragons unterschreiben. Quelle: Getty Images

DRACHEN VERWEIGERN DIE FREIGABE VON VERZÖGERTEN JUNGEN WAFFEN

Berichten zufolge haben die Dragons dem jungen Außenverteidiger Tyrell Sloan eine vorzeitige Entlassung aus seinem Vertrag verweigert, nachdem er eine Anfrage an den Club gestellt hatte.

Der Sydney Morning Herald berichtete, dass die Dragons Sloans Antrag auf Entlassung aus dem Rest seines Vertrages offiziell abgelehnt hatten, um sich den Dolphins anzuschließen.

Der 20-Jährige ist bis zum Ende der Saison 2024 bei den Dragons unter Vertrag, beantragte jedoch eine Freilassung, nachdem er 2022 nur acht Spiele bestritten hatte und selten auf seiner bevorzugten Außenverteidigerposition war.

Sloan stürmte 2021 mit sechs Versuchen in seinen ersten fünf NRL-Spielen in die NRL-Szene und wurde 2022 für große Dinge getippt.

Sloan erzielte in dieser Saison jedoch nur einen Versuch in acht Spielen, wobei Trainer Anthony Griffin Cody Ramsey und Moses Mbye in der Rolle Nr. 1 bevorzugte.

Sloan spielte nur wenige Minuten von der Bank, als er in den Runden 20 und 21 nach langer Abwesenheit in die erste Klasse zurückberufen wurde, bevor er für die letzten beiden Spiele des Jahres auf den Flügel versetzt wurde.

Seine Unfähigkeit, die erste Klasse zu knacken, obwohl die Drachen das Finale nicht bestreiten konnten, löste Gerüchte über eine Kluft mit Trainer Griffin aus.

Griffin versäumte es auch, seinem jungen Kollegen Jayden Sullivan, der mit einem Wechsel zu den Bulldogs in Verbindung gebracht wurde, Gelegenheiten zu geben.

MEHR NRL-NACHRICHTEN

JIMMY BRINGT: Vom Gewerkschaftsstern verbrannte Hähne; Dragons’ aussagekräftige 12-Monats-Ratschläge

Außenseiter: Wie Arthur unerwünschte Stars nahm und sie in einen NRL-Anwärter verwandelte

‘MURZSCHWEINTAG’: Der Trainer der Panthers bestreitet „herumlungernde“ Taktiken, um Cleary abzuschirmen

‘KREUZUNG’: Brutaler Anruf aus der Gefängniszelle, der die Karriere des Raiders-Stars auf den Kopf stellte

DALLY M TOTY: Cowboys Young Gun, Storm Harke, nur zwei Panther in Smiths Team

Die Dragons werden Tyrell Sloan nicht freilassen. Quelle: Getty Images

JOHNS UNTERSTÜTZT KNIGHTS, UM BROOKS ZU EINEM STAR ZU MACHEN

Knights-Assistenztrainer Andrew Johns glaubt, dass die Knights Tigers-Halfback Luke Brooks helfen können, sein Potenzial in der Rugby-Liga auszuschöpfen.

Die Knights brauchen dringend einen Halfback, nachdem sie die Lücke, die durch Mitchell Pearces Abgang hinterlassen wurde, nicht füllen konnten, nachdem sie Berichten zufolge zweimal verpasst hatten, Brooks in der letzten Nebensaison zum Hunter zu locken.

Brooks ist für 2023 mit einem Vertrag im Wert von über einer Million US-Dollar bei den Tigers unter Vertrag und befindet sich Berichten zufolge in Gesprächen über eine Verlängerung zu einem reduzierten Preis.

Die Knights haben jedoch die Hoffnung nicht aufgegeben, ihr Hauptziel Nr. 7 entweder für 2023 oder 2024 und darüber hinaus nach Newcastle zu locken.

Apropos Freddy und der Achte von Wide World of SportsJohns glaubt, dass die Knights einen Leistungsschalter brauchen, um den Club aufzubauen, und obwohl Brooks noch nicht dieser Spieler ist, hat er Newcastle unterstützt, um ihn auf dieses Niveau zu bringen.

„Wenn Sie sich die Clubs im Laufe der Jahre ansehen, hatten die Souths Probleme – sie haben Sam (Burgess) unter Vertrag genommen“, sagte Johns.

Erhalten Sie mit Fox Sports Sportmail die neuesten NRL-Nachrichten, Highlights und Analysen direkt in Ihren Posteingang. Jetzt registrieren!!

Andrew Johns möchte Luke Brooks in die Hände bekommen, um ihm zu helfen, sein Potenzial auszuschöpfen. Quelle: Getty Images

„Manly hatte Probleme – sie haben damals Ben Kennedy unter Vertrag genommen. Aber Sie brauchen diesen echten Spitzenspieler.

„Wenn Sie sich Souths ansehen, sie haben Sam Burgess hereingebracht und dann Greg Inglis. Manchmal braucht man diesen Spieler in seinem Verein, um das Ruder herumzureißen.“

Johns wurde herausgefordert, dass Brooks nicht in der Klasse von Burgess oder Inglis ist, aber er war fest davon überzeugt, dass die Knights das Beste aus ihm herausholen können.

“Ich denke, wir können ihn dorthin bringen”, sagte Johns.

„Ich glaube, er hat sein Potenzial nicht ausgeschöpft. Wir haben ständig Anzeichen gesehen und er ist in dieser Phase seiner Karriere, er ist 27.

„Ich denke, wir nehmen es zurück und machen es einfacher. Ich denke, er ist am besten, wenn er auf der Vorteilslinie ist, den Ball bekommt – nicht den Ball von den vorderen Ruderern bekommt – er bekommt den Qualitätsball und geht in die Verteidigung.

Brooks hat seit seinem NRL-Debüt im Jahr 2013 42 Versuche in 189 Spielen für die Tigers erzielt.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.