Tui muss sich um seine Betriebsgenehmigung sorgen

0
11

737 Max Maschine

Wegen des Flugzeugs musste Tui seine Prognose senken.


(Foto: dpa)

Düsseldorf Tui-Chef Friedrich “Fritz” Joussen schockierte vor einigen Tagen die Märkte, dass er den Staat angesichts der Koronakrise um finanzielle Unterstützung bat. Was der CEO der Reisegruppe offensichtlich nicht berücksichtigt hat: Die Bitte um Hilfe bringt den Weltmarktführer für Pauschalreisen, der im vergangenen Jahr in Deutschland 5,3 Milliarden Euro und damit ein Drittel seines Konzerngeschäfts verkauft hat, in unerwartete Bedrängnis. Ende April könnte es ihn sogar die Betriebserlaubnis für das Pauschalreisegeschäft in ganz Deutschland kosten.

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und jeden anderen Artikel in der

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Des Weiteren

Lesen Sie jetzt weiter

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und jeden anderen Artikel in der

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Des Weiteren

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.